LASH

Seit dem Ende der 90-iger Jahre hat die laparoskopisch assistierte suprazervikale Hysterektomie (LASH) weltweit eine rasante Verbreitung gefunden.

LASH – Operationen an der Klinik für MIC, Berlin (1998– 2007) – Gesamtzahlt: 4762

Einer Komplikationsauswertung verschiedener Hysterektomiearten bei gutartigen Erkrankungen aus den Jahren 1981 – 1991 in der Frauenklinik Berlin-Neukölln stellten wir eine gleiche Auswertung der LASH-Operationen der Jahre 1998 – 2004 in der Klinik für MIC Berlin gegenüber.

Hysterektomien 1981-1991; LASH 1998-2004

1. Abd. HE 1824
2. Vag. HE + Plastik. 1108
3. Vag. HE 2682
4. LASH 2447
TOTAL 8061

Gesamtkomplikationen
1. Abd. HE 22 %
2. Vag. HE + Plastik. 18 %
3. Vag. HE 15 %
4. LASH 8,5 (1,4) %
Video zur LASH

The player will show in this paragraph


Daraus ergibt sich, dass bei gutartigen Erkrankungen der Gebärmutter neben der geringen Belastung für die Patientin die LASH die Operationstechnik mit den geringsten Komplikationen darstellt.